Couperose lasern

Couperose (geplatzte Äderchen) sind meist ein vererbtes Problem. Schon junge Menschen können im Gesicht, v.a. auf Wange und Nase, aber auch am Dekollete, unschöne rote Stellen und Flecken haben. Oft wird dies auch mit Alkoholismus assoziiert, was manchmal eine Ursache sein kann, meistens aber nichts damit zu tun hat. Grundsätzlich ist alles, was die Gefäße kurzfristig erweitert zu vermeiden, wenn man zu Couperose neigt. Also direkte Sonneneinwirkung, heiße Bäder, Sauna und natürlich auch übermäßiger Alkoholgenuß.

Ein spezieller Laser, der durch seine Eigenschaften die kleinsten Gefäße an der Oberfläche zum Veröden bringt und damit verschwinden lässt, ist die Therapie der Wahl. Die Haut wird vorher oberflächlich mit einer Creme betäubt.

Meist sind zwei bis drei Behandlungen, im Mindestabstand von sechs Wochen, notwendig bis alle Äderchen beseitigt sind. Nach der Behandlung ist mit einer leichten Rötung, wenn unter den Augen viele Äderchen waren, auch mit einer leichten Schwellung und an den Stellen, wo sich vorher größere Äderchen befanden, ev. mit einer vorübergehenden Braunfärbung zu rechnen.

Ein bis zwei Wochen nach der Behandlung ist direktes Sonnenlicht zu vermeiden, bzw. ein starker Sonnenschutz aufzutragen.

Behandlungsmethoden Couperose:


Dr. med. Schiwa Almasbegy - Fachärztin für Chirurgie

DR. MED. SCHIWA ALMASBEGY

  • Studium und Promotion an der Universität Innsbruck
  • Ärztin für Allgemeinmedizin
  • Anschließend Facharztausbildung an der I. Univ. Klinik für Chirurgie Innsbruck und an der Univ. Klinik für Plastische und Wiederherstellungs-Chirurgie Innsbruck
  • Fachärztin für Chirurgie
  • Eröffnung der Praxis in Innsbruck mit Ausrichtung auf ästhetische Medizin und Ästhetische Chirurgie, im speziellen Fettabsaugungen.
  • Mehrere Auslandsaufenthalte zu Studienzwecken unter anderem bei Herrn Prof. Dr. P. F. Fournier, Paris, einem führenden Experten für Fettabsaugung
  • Internationale Gesellschaft für Ästhetische Medizin e.V. (IGÄM)
  • International Society for Dermatologic Surgery (I.S.D.S)
  • Bayrische Gesellschaft für ästhetische Chirurgie (BGÄC)
  • German Society of Antiaging Medicine
  • Fellow of the European Society of Aesthetic Surgery (F.E.S.A.S.)
  • Ambulante Fettabsaugung in Lokalanästhesie, auf Wunsch auch in Vollnarkose
  • Lidkorrekturen
  • Brustvergrößerungen
  • Ästhetisch Chirurgische Eingriffe
  • Laserbehandlungen

Mitgliedschaften

Ihre Vorteile

  • langjährige Erfahrung
  • professionelle Arbeitsweise
  • ständige Weiterbildung (Kongresse, Workshops, Fortbildungen)
  • breitgefächertes Leistungsspektrum
  • schnelle Terminvergabe
  • unverbindliche Beratungsgespräche
  • persönliche Atmosphäre
  • Hochqualifizierte Mitarbeiter

Glückliche Patienten

"Ich möchte mich bei Dr Almasbegy und Team für die medizinisch und menschlich perfekte Betreuung bedanken. Ich hatte im März 2018 eine Absaugung an den Oberschenkeln -zum ersten Mal habe ich mich im Bikini toll gefühlt. Danke Danke Danke"

Google Bewertung, vor 11 Monaten, 5 von 5 Sternen

"Ich bin sehr zufrieden. Kompetente Beratung, sehr freundliche und persönliche Betreuung (auch nach der OP!), Ergebnis noch besser, als erhofft. Insgesamt sehr zu empfehlen, volle 5 Sterne!"

Google Bewertung, vor 11 Monaten, 5 von 5 Sternen


Kontakt

Dr. med. Schiwa Almasbegy

Andreas-Hofer-Straße 4
6020 Innsbruck
Österreich

Tel.: +43 512 586 304
Fax: +43 512 586 304 3

E-Mail: s@almasbegy.at

Öffnungszeiten

Mo 10:00 - 13:00 Uhr
Di10:00 - 13:00 & 17:00 - 19:00 Uhr
Do   10:00 - 13:00 & 17:00 - 19:00 Uhr
Fr 10:00 - 13:00 Uhr

Weitere Termine nach Vereinbarung.


KONTAKT- UND TERMINANFRAGE